VU 15.07.2018 St. Gilgen

 

Am Sonntag den 15.07.2018 kam es in der Früh zwischen St. Gilgen und Winkl Höhe Hotel Billroth zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Ein PKW bog von der Hauptstraße rechts Richtung Hotel Billroth ab und dürfte dabei sein Fahrzeug überlenkt haben. Das Fahrzeug stürzte daraufhin über eine Fußgängerunterführung in einen Graben, überschlug sich und blieb sodann auf dem Dach liegen.

Die FF Fuschl wurde um 03:57 Uhr gemeinsam mit der FF St. Gilgen, LZ Abersee sowie LZ Winkl aufgrund einer zweiten Bergeschere mitalarmiert und rückte mit 9 Mann mit unserem RLF zum Einsatzort aus.

Bei Eintreffen am Einsatzort konnte seitens der FF St. Gilgen bereits festgestellt werden, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug befanden und eine der beiden Insassen noch abgängig war. Der abgängige Insasse konnte aber nach kurzer Zeit im Hotel Billroth gefunden werden.

Das Unfallfahrzeug wurde sodann mittels Seilwinde des RLF St. Gilgen sowie RLF Fuschl wieder auf die Straße gezogen und konnte der Einsatz nach ca. 40 Minuten beendet werden.


Einsatzart:

Technischer Einsatz

Einsatzort:

Billrothstraße St. Gilgen - Winkl

Alarmierung:

SMS, Pager & Sirene - 15.07.2018- 03:58 Uhr

Einsatzdauer:

ca. 40 Minuten

Mannschaftsstärke Fuschl:

10 Personen

Fahrzeuge:

RLF

alarmierte Einsatzkräfte:

  • FF Fuschl
  • FF St.Gilgen
  • LZ Winkl
  • LZ Abersee
  • Polizei
  • Rettung + Notarzt