Silobrand Tischlerei Wörndl 04.04.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 04.04.2018 kam es bei der Tischlerei Wörndl zu einer Selbstentzündung in einem Spänesilo. 

Mitarbeiter bemerkten eine Rauchentwicklung bei der Silotüre und alarmierten sofort die Feuerwehr. 

Um 07:54 Uhr wurde die FF Fuschl mittels SMS und Pager alarmiert und rückten mit 13 Mann und den Fahrzeugen LF und RLF zum Einsatzort aus.  

Nach Eintreffen konnte festgestellt werden, dass es sich um einen Glimmbrand handelt und wurde sofort die Sprinkleranlage aktiviert und unter Einsatz von schwerem Atemschutz mit den Löscharbeiten begonnen. Das Silo musste sodann ausgeräumt bzw. ausgeschaufelt werden, damit sämtliche Glutnester gelöscht werden konnten. 

Der Einsatz konnte nach ca. 3 Stunden beendet werden.  

 

Vor knapp 14 Jahren, am 01.11.2004 ereignete sich bei der Tischlerei Wörndl ein fast identischer Einsatz, bei welchem ebenfalls der Siloinhalt Feuer gefangen hatte. Damals geriet das Silo aufgrund eines technischen Defektes der Raupenförderung in Feuer und waren bei diesem Einsatz auch die umfliegenden Feuerwehren von Faistenau, Hof und St.Gilgen in Fuschl am See im Einsatz. 


Einsatzart:

Brandeinsatz - Silobrand

Einsatzort:

Tischlerei Wörndl

Alarmierung:

SMS und Pager 04.04.2018- 07:54 Uhr

Einsatzdauer:

ca. 3 Stunden

Mannschaftsstärke:

13 Personen

Fahrzeuge:

LF, RLF

alarmierte Einsatzkräfte:

  • FF Fuschl
  • Rettung
  • Polizei